Wirkung und Dosierung von Karsivan®

Karsivan® wurde speziell zur Behandlung von typischen Altersbeschwerden bei Hunden entwickelt. Bei regelmäßiger Verabreichung kann das Präparat maßgeblich zur Erhaltung und Steigerung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit beitragen und somit deinem Seniorhund zu mehr Lebensfreude und Vitalität verhelfen.

Altersbedingte Durchblut­ungsstörungen beim Hund

Aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge werden Alterungsprozesse bei Hunden durch altersbedingte Durchblutungsstörungen hervorgerufen. Ursache ist die abnehmende Elastizität der Blutgefäßwände, wodurch sich die Fließeigenschaften der roten Blutkörperchen verschlechtern.

Die Folge: Sauerstoff wird im Alter nicht mehr in ausreichendem Maße zu Gehirn, Muskulatur, Herz und anderen lebenswichtigen Organen transportiert. Die Anpassungs- und Leistungsfähigkeit des Hundes nimmt ab, zunehmend machen sich die Alterungsprozesse durch porösere Knochen, steifere Gelenke und eine Verlangsamung der Organ- und Stoffwechselfunktionen bemerkbar.

Karsivan®: Wirkstoff und Wirkungsweise

Karsivan® enthält den Wirkstoff Propentofyllin aus der Gruppe der Phosphodiesterase-Hemmer. Er erhöht die Verfügbarkeit von Adenosin, dessen Rückgang am Auftreten klinischer Alterserscheinungen beteiligt ist. Dank der stimulierenden Wirkung des Adenosins kann Karsivan® – bei regelmäßiger Verabreichung – zunehmenden Alterserscheinungen deines Hundes effektiv entgegenwirken.

  • Karsivan® verbessert die Durchblutung und Sauerstoffversorgung von Gehirn, Herz, Muskulatur und anderen lebenswichtigen Organen
  • Karsivan® wirkt der altersbedingten Versteifung von Blutgefäßen entgegen: So bleiben die Gefäßwände elastischer, der Widerstand wird reduziert und die Arbeit des Herzens erleichtert
  • Karsivan® steigert die Herzleistung des alternden Hundes: Der Körper wird über das Blut effektiver mit Sauerstoff versorgt
  • Karsivan® verbessert die Fließeigenschaften der roten Blutkörperchen und beugt damit der Entstehung von Blutgerinnseln vor
  • Karsivan® zeigt eine Erweiterung der Bronchien in der Lunge: Das unterstützt die Atmung und Sauerstoffaufnahme über die Atemluft.

Wirkung von Karsivan® auf zahlreiche Körperfunktionen

Der erfolgreiche Einsatz des Wirkstoffs Propentofyllin konnte in verschiedenen klinischen Studien und wissenschaftlichen Untersuchungen belegt werden.

Hier wirkt Karsivan®:

Karsivan®: Dosierung für kleine und große Hunde

Karsivan® ist in Tablettenform in zwei Wirkstärken verfügbar: Für einen Hund von kleiner bis mittlerer Größe empfiehlt sich Karsivan® 50, für große bis sehr große Hunde eignet sich Karsivan® 100. Die Filmtabletten sind mit einer doppelten Bruchkerbe versehen und können entsprechend der empfohlenen Dosierung leicht geteilt werden.

Soweit nicht tierärztlich anders verordnet wird Karsivan® zweimal täglich – morgens und abends im Abstand von ca. 12 Stunden – in einer Dosierung von 3mg/kg Körpergewicht verabreicht.

Das Präparat kann entweder direkt, in einem Leckerli oder Futterbällchen versteckt oder zerkleinert in etwas Futter gegeben werden. Ideal ist die Gabe von Karsivan® mindestens 30 Minuten vor der Fütterung Ihres Hundes.

*Bei einer deutlich verminderten Nierenfunktion des Hundes ist eine Dosisreduzierung vorzunehmen.

Wie schnell wirkt Karsivan®?

Zur Behandlung alter Hunde wird eine langfristige oder sogar lebenslange Anwendung von Karsivan® empfohlen. Bei Absetzen des Präparats ist mit einer Wiederkehr der altersbedingten Beschwerden zu rechnen. Umfangreiche Erfahrungen zu Wirksamkeit und Verträglichkeit bestätigen, dass Karsivan® auch bei lebenslanger Anwendung sehr gut verträglich ist.

Eine positive Wirkung von Karsivan® kann bereits sehr rasch eintreten, meist jedoch erst nach einigen Wochen.

Falls sich der Zustand deines Seniorhundes nach vierwöchiger Behandlung mit Karsivan® nicht verbessert hat, sollte die weitere Therapie mit dem behandelnden Tierarzt abgestimmt werden.

In seltenen Fällen können bei der Gabe von Karsivan® Nebenwirkungen wie allergische Hauterkrankungen oder Erbrechen auftreten. Wechselwirkungen von Karsivan® mit anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt.

Referenzen:

  1. Ramirez E et al. Propentofylline. Clinical Use of Karsivan in dogs with congestive heart failure caused by senile mitral valve disease. Med. Vet. 1998;15(No 7-8): 399 – 408.
  2. Kapl D, Rudolphi KA. Neue pharmakologische Aspekte zum neurologischen Profil von Propentofyllin (Karsivan® ad us. vet.). Tierärztl. Prax. 1998;26:317 – 321.
  3. Hudlicka O et al. The effect of a xanthine derivative, 1-(5’ oxohexyl)-3-methyl-7-propylxanthine (HWA 285), on heart performance and regional blood flow in dogs and rabbits. Br J Pharmacol 1981;72(4): 723 – 730.
  4. Scaramuzzi RJ, Baker DJ. Possible therapeutic benefits of adenosin-potentiationg drugs in reducing age-related degenerative disease in dogs and cats. J Vet Pharmacol Ther 2003;26(5):327 – 335.
  5. Posselt E. Das idiopathische Vestibularsyndrom beim alten Hund, 2017 Dissertation LMU München.

Das könnte Dich ebenfalls interessieren: